Uhrtaktgeber

Bei einem FREMO-Basteltreffen entstanden 2 Uhrtaktgeber im Rohbau für einen möglichen Fahrplanbetrieb. Die beiden Taktgeber bekommen demnächst auch noch ein passendes Gehäuse.

FREDi – Stand 24.11.2017

Inzwischen haben die FREDi's den Selbsttest ohne Probleme bestanden und in dem Zuge auch gleich eine Lokadresse zugewiesen bekommen. Danach gab es noch jeweils einen schicken Aufkleber mit den üblichen Hinweisen zum FREDi und eine FRED-Kartentasche. Die passenden FRED-Karten wurden ebenfalls gleich erstellt und laminiert. Fertig!

FREDi – Stand 20.10.2017

Der Zusammenbau der FREDi geht recht leicht von der Hand. Wenn keine kalte Lötstelle vorhanden ist, ich keinen Fehler beim Zusammenbau gemacht habe und die ICs meine etwas grobe Behandlung vertragen haben, können die FREDi demnächst getestet und programmiert werden. Die Kabel stammen von H0fine.

FREDi

Die beiden Schmiedeberger Loks 99 678 (sächs. VI K) und No. 12 (sächs. I K) sollen jeweils einen eigenen FREDi bekommen. Die Bausätze dafür konnte ich in Warendorf in Empfang nehmen.

RUT – Ringleitung für Uhr(takt) und Telefon

RUT ist heute die Standardverbindung unter einem FREMO-Arrangement für Telefon und Uhr(takt). Jeder Betriebsstellenbesitzer hat daher sicherzustellen, dass mindestens eine Anschlussbox und ein Telefon für die Betriebsstelle vorhanden ist. RUT selbst besteht dabei aus einer Anschlussbox, die durch Verlängerungskabel mit anderen Anschlussboxen oder der Telefonanlage verbunden wird, den Verlängerungskabeln mit beidseitig SUB-D-Steckern (1:1, 25-polig), Adaptern, … RUT – Ringleitung für Uhr(takt) und Telefon weiterlesen

Frachten

Seit einiger Zeit grübele ich über das Umladen von Frachten nach. Mir selbst ist dieser Vorgang beim FREMO bisher nicht bewusst begegnet. Wenn eine Fracht umgeladen werden soll, muss dies so auf dem Frachtzettel dargestellt werden, dass man es möglichst nicht übersehen kann. Daneben muss aber auch irgendwie der Transport der Fracht geregelt werden! Ohne … Frachten weiterlesen

Bahnhofsdatenblatt

Für jede Betriebsstelle muss ein sog. Bahnhofsdatenblatt erstellt werden, welches die wichtigsten Informationen wie die Anzahl der Gleise, deren Nutzlänge und Verwendung, Bezeichnung und Lage der Ladestellen sowie Art und Umfang der Ladegüter, die an diesen Ladestellen behandelt werden, beinhaltet. Mit den Informationen aus den Bahnhofsdatenblättern und dem Streckenplan ist ein Fahrplanmacher in der Lage einen … Bahnhofsdatenblatt weiterlesen