Weichenbau – Stand 09.02.2018

Es steht noch der Bau der Zungen an. Zuerst werden dazu die Ätzteile der Zungenfüße mit einem Schienenreinigungsgummi (Roco-Rubber) im Rahmen beidseitig versäubert und damit leicht angeraut. Danach wurden die Ätzteile einseitig mit Lötfett eingeschmiert… …und die Teile wieder mit meinem 60 Watt Lötkolben einseitig verzinnt. Im Prinzip ist es immer die gleiche Vorgehensweise. Mit … Weichenbau – Stand 09.02.2018 weiterlesen

Ätzteile – Fehlerkorrektur

Bei der Zeichnung der Weichenätzteile ist mir leider ein wirklich dummer Fehler unterlaufen: Die Zungenfüße sind doppelt so dick wie sie eigentlich sein sollten! Ich habe schlicht und einfach vergessen dies auf der Rückseite der Ätzzeichnung zu berücksichtigen! Ein FREMOhikaner bot sich freundlicherweise an die Zungenfüße gesondert nachzuätzen, so dass wir diesen vollkommen unnötigen und … Ätzteile – Fehlerkorrektur weiterlesen