Fahrzeugkiste

Aus der bisher geplanten Loktransportkiste (siehe Loktransportkiste) wird nun eine allgemeine Fahrzeugkiste, da ich beim Aus- und Einpacken von Wagen vor den gleichen Problemen stehe, wie bei einer Lok. Das nervt!

Die Fahrzeugkisten bestehen später aus der eigentlichen Kiste, einem oder mehreren herausnehmbaren Einsätzen und den Verschlüssen der Einsätze, welche ein Fahrzeug sicher fixieren.

Angefangen habe ich zunächst damit alle vom Dienstleister nach meinen Vorgaben vorgefertigten Holzteile mit 80er Sandpapier zu versäubern und die Kanten etwas zu glätten.

Danach habe ich mit dem Bau der Verschlüsse des Einsatzes angefangen.
Dazu werden die beiden hierfür benötigten Holzteile zusammengeklebt…

…und zwei M4 Augenschrauben in die vorgesehenen Löcher gestreckt und mit jeweils einer Sicherungsmutter auf jeder Seite verschraubt.

Die Augenschrauben fixieren die Verschlüsse später im Einsatz. Durch die Löcher kann bei Bedarf ein Sicherungssplint gesteckt werden, so dass die Verschlüsse nicht herausfallen können. (Beim Testen saß der Verschluss auch ohne Sicherungssplinte sicher und fest, aber im Laufe der Zeit kann – oder wird – das Ganze sicherlich ausleiern und so habe ich dem von vornherein vorgebeugt.)