Planung – Stand 14.08.2016

Nachdem ich die Rahmenbedingungen für eine mögliche Erweiterung festgelegt habe (Darstellung von Hickmanns Gasthof, der Roten Weißeritz, der Dreifaltigkeitskirche und der Ortsdurchfahrt), habe ich, auf Grundlage eines Ausschnitts aus den sog. Mensel-Blättern und unter Beibehaltung der für den Bahnhof festgelegten Modulgeometrie, versucht meine Wünsche entsprechend umzusetzen.

Herausgekommen ist letztlich dieser Plan:lageplan-6

Dabei können alle Rahmenbedingungen eingehalten werden und trotz der starren von den Modulgrößen und dem Gleisverlauf vorgegebenen Geometrie ist es möglich sehr nah am Vorbild zu bleiben.

Die Gesamtlänge beträgt nun rund 15 m, wobei der Modulverlauf gerade einer Länge von rund 13,15 m mit einem seitlichen Versatz von ca. 2,85 m entspricht.
Die Radien liegen bei 1875 mm (entspricht 60 m beim Vorbild)

Insbesondere die Darstellung des markanten Turms von Hickmanns Gasthof direkt am Bahnhof ist sicherlich optisch hervorstechend und wird durch den zweiten Turm der Dreifaltigkeitskirche abgerundet.

Hinter der Kirche geht die Ortschaft natürlich noch weiter, aber irgendwo sind hier auch Grenzen gesetzt. Hinter der Kirche wie auch auf der anderen Bahnhofsseite geht es beim Vorbild landschaftlich weiter (keine nahe Bebauung), so dass hier ein vernünftiger (normgerechter) Übergang stattfinden kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s